JTAG In-Circuit Emulatoren

In-Circuit Emulatoren werden zum Debuggen der Hardware und Software in Embedded DSP-Systemen benutzt. Je nach Umfang des Projektes, Sicherheitsanforderungen und Schnittstellen zum Host-PC eignen sich unterschiedliche Typen.

Host-Schnittstelle

Aktuelle Emulatoren benutzen überwiegend USB- oder Ethernet-Verbindungen zum Host-PC. USB-basierte Emulatoren sind einfach zu handhaben und kommen in den meisten Fällen ohne eine externe Stromversorgung aus. Ethernet-basierte Emulatoren erfordern mehr Aufwand bei der Installation, überbrücken dafür aber auch große Entfernungen zwischen Zielsystem und PC und arbeiten zuverlässiger in Virtuellen Maschinen.
Durch die galvanische Trennung zwischen DSP- und Host-System vermeiden sie Ground-Schleifen, über die Störungen in empfindliche Mess-Systeme eingekoppelt werden können. Bei Messungen an DSP-Systemen, die an hohen Spannungen anliegen (Frequenz-Umrichter, Motortreiber) reicht die galvanische Trennung durch Ethernet alleine allerdings nicht aus. In diesen Fällen muss ein Emulator mit spezieller galvanischer Isolation eingesetzt werden.

Galvanische Isolierung

Bei Frequenz-Umrichtern und Motorsteuerungen hat das DSP-System häufig eine große Potentialdifferenz zum Host-System. Aus Sicherheits-Gründen, und um Schäden bei Fehlfunktionen vorzubeugen, muss in solchen Fällen unbedingt ein In-Circuit Emulator mit galvanischer Trennung verwendet werden. Achten Sie bitte auf die Einhaltung der geforderten Isolationsklasse und den zulässigen Gleichtakt-Spannungsbereich.

Embedded Trace Buffer

Ein Embedded Trace Buffer (ETB) ist besonders für die Algorithmen-Entwicklung und bei der Fehlersuche nach sporadischen Abstürzen hilfreich. Er erlaubt, die letzten Ausführungsschritte des Prozessors vor Eintritt eines Trigger-Events rückwärts abzuspielen und nachzuvollziehen. Fast alle High-End DSPs verfügen über diese Erweiterung. Wenn Sie mit einem dieser DSPs arbeiten, sollten Sie die Verwendung eines Emulators mit Trace Support in Erwägung ziehen.

Geschwindigkeit

Beim Laden großer Projekte und vor allem beim Inspizieren umfangreicher Datenfelder spielt die JTAG-Geschwindigkeit eine entscheidende Rolle. Viele Low-Cost Emulatoren arbeiten hier nur mit 1 oder 2 MHz. Wenn Sie die umfangreichen Möglichkeiten zur Datenvisualisierung nutzen wollen, die aktuelle Entwicklungsumgebungen bereitstellen, sollten Sie auf eine hohe JTAG-Taktfrequenz achten. Standard sind 10 MHz. Viele DSPs erlauben aber einen höheren Takt, wenn die Leiterbahnführung entsprechend ausgelegt ist. Optimal ist eine adaptive Takteinstellung.

JTAG-Spannungsbereich

Systeme, die für niedrigen Stromverbrauch optimiert sind, arbeiten häufig mit reduzierter Betriebsspannung. Der Emulator sollte so ausgewählt werden, dass er den möglichen IO-Spannungsbereich der Zielhardware unterstützt.

Einsatz in der Produktion

In-Circuit Emulatoren werden häufig in der Produktion eingesetzt, um DSPs mit integriertem Flash zu programmieren, z.B. die C2000 Familie von Texas Instruments. Programmiertools mit Script-Unterstützung, die sich in eine automatisierte Produktionsumgebung einbinden lassen, sind für einige Emulatoren verfügbar.

XDS100 Serie

Die XDS100 Emulatoren sind günstige Einstiegslösungen. Sie können mit der freien Evaluierungsversion des Code Composer Studio verwendet werden.

XDS100v2 - 702302

  • USB2.0 (480Mbit/s)
  • USB bus-powered
  • 1.8 and 3.3V target I/O voltage
  • 14-pin JTAG header
  • Code Composer Studio 4.0 and higher

Anfrage starten > mehr Infos

XDS100v3 - 702305

  • USB2.0 (480Mbit/s)
  • USB bus-powered
  • 1.8 to 3.3V target I/O voltage
  • JTAG und CJTAG Support
  • 20-pin CTI and 14-pin JTAG header
  • Code Composer Studio 5.0 and higher

Anfrage starten > mehr Infos

XDS200 Serie

Die XDS200 Emulatoren liefern sehr gute Performance bei günstigem Preis.

XDS200 - 702320

  • USB2.0 (480Mbit/s)
  • USB bus-powered
  • 1.5 to 4.1V target I/O voltage
  • ARM single-wire debug
  • ETB support
  • 10-pin ARM, 20-pin ARM, 14-pin JTAG, and 20-pin CTI header
  • Code Composer Studio 5.2 and higher

Anfrage starten > mehr Infos

XDS220 - 702330

  • USB2.0 (480Mbit/s) and Ethernet Interface
  • USB bus-powered
  • 1.5 to 4.1V target I/O voltage
  • ARM single-wire debug
  • ETB support
  • 5 expansion I/O signals
  • 10-pin ARM, 20-pin ARM, 14-pin JTAG, and 20-pin CTI header
  • Code Composer Studio 5.2 and higher

Anfrage starten > mehr Infos

XDS220 ISO - 702332

  • USB2.0 (480Mbit/s) and Ethernet Interface
  • USB bus-powered
  • 4000Vpeak VIOTM, 560Vpeak VIORM isolation
  • 1.2 to 4.1V target I/O voltage
  • ARM single-wire debug
  • ETB support
  • 10-pin ARM, 20-pin ARM, 14-pin JTAG, and 20-pin CTI header
  • Code Composer Studio 5.2 and higher

Anfrage starten > mehr Infos

XDS510 Serie

Die XDS510 Familie unterstützt auch ältere Texas Instruments Prozessoren und Programmiertools.

XDS510 USB - 701900

  • USB1.1 and 2.0 (12Mbit/s)
  • USB bus-powered
  • 3.3 and 5V target I/O voltage
  • 14-pin JTAG header
  • SD Flash support
  • Code Composer Studio 3.1 and higher

Anfrage starten > mehr Infos

weitere XDS510 Emulatoren

XDS510LC - 701902
XDS510 USB PLUS - 701905, 701907
XDS510 USB Galvanic - 701910
XDS510PP PLUS - 701014
XDS510PP MPSD - 701041
SPI515 - 701515
SPI525 - 701700

Anfrage starten

XDS560 Serie

High-Performance Emulatoren für anspruchsvolle Debugging-Aufgaben.

XDS560v2 System Trace - 702592

  • USB2.0 (480Mbit/s) and Ethernet
  • 1.2 to 4.1V target I/O voltage
  • MPI system trace
  • ETB support
  • programmable JTAG clock up to 64 MHz
  • 14-pin JTAG, 20-pin ARM, 20-pin CTI, and 60-pin MPI header
  • Code Composer Studio 4.2 and higher

Anfrage starten > mehr Infos

XDS560v2 LC Traveler - 702597

  • USB2.0 (480Mbit/s)
  • USB bus-powered
  • 1.2 to 4.1V target I/O voltage
  • ETB support
  • 14-pin JTAG and 20-pin CTIheader
  • Code Composer Studio 4.2 and higher

Anfrage starten > mehr Infos

XDS560v2 STM Traveler - 702598

  • USB2.0 (480Mbit/s)
  • USB bus-powered
  • 1.2 to 4.1V target I/O voltage
  • MPI system trace
  • ETB support
  • 14-pin JTAG and 20-pin CTIheader
  • Code Composer Studio 4.2 and higher

Anfrage starten > mehr Infos

weitere XDS560 Emulatoren

XDS560R - 702560, 702562

Anfrage starten

Analog Devices SHARC und TigerSHARC Emulatoren

ADZS-HPUSB-ICE

  • USB 2.0 high-speed interface
  • download speed up to 1.5MB/sec
  • Background Telemetry Channel (BTC) for non-intrusive data exchange at up to 2.0 MB/sec
  • 1.8V, 2.5V, 3.3V and 5V compliant and tolerant
  • 14-pin JTAG connector

Anfrage starten